++ Aktuelles Thema ++

Der König der afrikanischen Berge

Der Kilimandscharo liegt im Norden von Tansania. Er ist der höchste Berg Afrikas und ein Traum für jeden Bergsteiger. Doch der Aufstieg ist eine extreme Herausforderung und birgt viele Risiken. Auf der Karte zur Natur- und Kulturlandschaft in der Kilimandscharo-Meru-Region kann man die Positionen der einzelnen Camps, den Schutzhütten, herausfinden. Auch einige der Wanderrouten sind auszumachen.


Jeder, der den Kilimandscharo besteigen möchte reist mit Guides, denn es ist verboten den "König der afrikanischen Berge" auf eigene Faust zu besteigen. Nach Hunderten von Aufstiegen kennen die Einheimischen den Berg in- und auswendig. Jede Gruppe wird außerdem von Trägern begleitet, die das Gepäck der Touristen sowie Kochutensilien, Zelte und Lebensmittel transportieren. Diese Form des Tourismus bietet den Einheimischen gefährliche Arbeitsplätze, da die Guides und Träger bei jeder Tour ihr Leben aufs Spiel setzen – aber sie sind besser bezahlt als die Arbeitsplätze in der Landwirtschaft am Fuße des Berges. Die Karte in der Dierke Atlas App zeigt anschaulich die Strukturen des kleinbäuerlichen Ackerbaus in den bevölkerungsreicheren Gebieten Nordtansanias.


Mit der Diercke Atlas App lassen sich einige ausgewählte Karten, wie die des Kilimandscharo, in 3D darstellen. So können Gebiete besser wahrgenommen und klassische Diercke Karten in eine neue Dimension gebracht werden.

++ Aktuelles Thema ++

Tourismus in den Alpen

Die Alpen versinken derzeit in Schneemassen. Viele Menschen sitzen in Staus fest oder sind komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Am härtesten trifft dies die Tourismusindustrie, da sie eigentlich momentan Hochsaison haben sollte. Das touristische Bild der Alpen hat sich im Laufe der Zeit stark verändert. Früher war die unberührte, romantische Natur der Berge das Aushängeschild des Tourismus, heute hingegen bewerben viele Regionen die Alpen als einen regelrechten Entertainmentpark für die breite Masse. Vom Tourismus profitieren alle Alpenländer. Im Diercke Weltatlas befindet sich eine physische Darstellung dieser Alpenländer (S. 114-115) , denn das Gebirge erstreckt sich über acht verschiedene Länder.


Der Tourismus ist besonders für viele österreichische Talregionen von großer wirtschaftlicher Bedeutung (S. 116/117) . Dabei spielen die Wintersportorte eine größere Rolle also die Erholungsorte, die vorwiegend an der Sommersaison verdienen. Zum Tourismus in den Alpen gibt es für das Werdenfelser Land, als Bespielregion, auch eine detaillierte und anschauliche Karte im Atlas (S. 63).


Übrigens: Der Diercke WISSEN Wettbewerb geht auch 2019 wieder in die nächste Runde. Seit nun mehr als 20 Jahren fordert der größte Wettbewerb im Fach Erdkunde jedes Jahr geographieinteressierte Schülerinnen und Schüler heraus. Die Teilnahmebedingungen, Preise sowie alle anderen benötigten Unterlagen können unter http://www.diercke.de/wissen/ abgerufen werden.