Vereinigte Staaten von Amerika (USA) - Die Erschließung des Westens - 1910

Geschichte - Die Entwicklung der USA zum Einwanderungsland

978-3-14-100380-2 | Seite 211 | Abb. 1
Vereinigte Staaten von Amerika (USA) | Die Erschließung des Westens | Geschichte - Die Entwicklung der USA zum Einwanderungsland | Karte 211/1

Überblick

Ende des 19. Jahrhunderts war die Ära des „Wilden Westens“ (William Frederick Cody, besser bekannt als Buffalo Bill, ging 1890 mit seiner Wild-West-Show erstmals auf Europatournee) beendet. Die USA waren dank ihrer rasanten industriellen und wirtschaftlichen Entwicklung kurz davor, zur Weltmacht aufzusteigen. Zwischen 1880 und 1910 erreichten rund 18 Millionen weitere Einwanderer die Neue Welt. Weil die Immigranten fast ausschließlich aus Europa kamen, lag der Schwerpunkt der Bevölkerung und Industrie deutlich im infrastrukturell hoch entwickelten Osten des Landes. Die Native Americans erhielten erst 1924 die volle amerikanische Staatsbürgerschaft.