Unterschiedliche Maßstäbe am Beispiel von Münster (Westfalen) - Maßstab 1:100 000

Maßstab

978-3-14-100391-8 | Seite 9 | Abb. 1 | Maßstab 1 : 100.000
 | Unterschiedliche Maßstäbe am Beispiel von Münster (Westfalen) | Maßstab | Karte 9/1

Überblick

Abbildungen zeigen die Wirklichkeit meistens wesentlich kleiner, als sie in der Realität sind. Der Betrachter eines Luftbildes, das ein Haus zeigt, hat eine ungefähre Vorstellung von der tatsächlichen Größe des fotografierten Gebäudes. Schwerer gestaltet es sich einzuschätzen, wie groß ein auf der Karte abgebildetes Gebäude oder ein Raum in der Wirklichkeit sind. Besonders bei unbekannten Regionen lässt sich nur schwer abschätzen, wie weit zwei Punkte voneinander entfernt liegen oder wie breit ein Fluss ist. Um dieses Vorstellungsproblem zu lösen, ist bei allen Karten ein Maßstab angegeben.

Der Zusammenhang von Maßstabsebene und Darstellungsform

Je kleiner der Maßstab ist, desto kleiner und abstrakter ist die Darstellung. Karten mit einem kleinen Maßstab enthalten also oft weniger Einzelheiten, ermöglichen jedoch die Darstellung größerer Raumausschnitte.

 

In der Karte mit dem Maßstab 1 : 100 000 fehlen viele Detailinformationen, wie sie von Stadtplänen bereitgestellt werden. Beispielsweise ist nur noch der Dom als größte Kirche eingezeichnet; statt dem Gebäudegrundriss wird ein Symbol verwendet (Kreuz auf einem Kreis). Nur noch die großen Straßen sind in der Karte enthalten, Straßennamen werden gar nicht mehr aufgeführt.

 

Dieses Verkleinerungsverhältnis hat den Vorteil, dass fast das ganze Stadtgebiet von Müster in einer Übersichtskarte dargestellt werden kann.

Mehr anzeigen

Münster in Nordrhein-Westfalen

Münster ist mit rund 300 000 Einwohnern die größte Stadt im nördlichen Nordrhein-Westfalen und politisches sowie wirtschaftliches Zentrum der Region. Zahlreiche Dienstleistungs-, Verwaltungs- und Bildungseinrichtungen, insbesondere die Universität, prägen das Erscheinungsbild.

Lebendige Karte

Münster in verschiedenen Maßstäben
aufrufen