Unterer Edersee - Naherholung

Unterer Edersee - Karte, Luftbild und Maßstab

978-3-14-100389-5 | Seite 13 | Abb. 4 | Maßstab 1 : 50.000
Unterer Edersee | Naherholung | Unterer Edersee - Karte, Luftbild und Maßstab | Karte 13/4

Überblick

Maßstab

Die Karten 13.4–6 zeigen den Edersee in unterschiedlichen Maßstäben. Je kleiner der Maßstab, desto größer wird die dargestellte Region. Die Karte 12.2 hat zwar ein anderes Format, lässt sich aber ebenso in die Reihe einordnen. Mit 1 : 10 000 hat sie den größten Maßstab und zeigt daher nur einen kleinen Bereich des Edersees rund um die Staumauer. Je kleiner der Maßstab, desto weniger Details zeigen die Karten, desto mehr wird generalisiert.

Der Edersee

Der Edersee (auch Ederstausee) liegt in Nordhessen, etwa 35 Kilometer südwestlich von Kassel und unmittelbar nördlich des Kellerwaldes (vgl. Karte 7.5 „Hessen – Physische Übersicht“, Planquadrat B/C 1). Der See ist hinsichtlich seiner Wasserfläche (11,8 km²) der zweitgrößte Stausee in Deutschland, bezogen auf sein Wasservolumen (ca. 200 Mio. m³) der drittgrößte. Im Edersee wird der Fluss Eder durch eine Talsperre aufgestaut, die aus einer 48 Meter hohen Staumauer besteht. Der gesamte Edersee ist 28,5 Kilometer lang und reicht von der Einmündung der Eder beim Ort Herzhausen im Westen (außerhalb des Kartenausschnitts) bis zur Staumauer im Osten.

 

Der Stausee dient vor allem als Wasserspeicher zur Wasserregulierung des Mittellandkanals sowie der Flüsse Oberweser und Fulda. Hinzu kommen die Schutzfunktion vor Hochwasser, die Erzeugung elektrischer Energie und die Bedeutung des Sees als Erholungsraum.

 

Der Edersee gilt aufgrund seiner Lage und seines Freizeitangebots als attraktives Naherholungsgebiet, ist aber auch eine der wichtigsten Urlaubsregionen in Hessen. Vor allem Naturliebhaber, Wander- und Radfreunde sowie Wassersportler kommen auf ihre Kosten.

 

Der See befindet sich mitten im Naturpark Kellerwald-Edersee. Dieser umschließt den im Süden des Sees liegenden Nationalpark Kellerwald-Edersee, dessen Flächen besonders geschützt sind (vgl. auch Karte 13.5 „Edersee – Erholungsgebiet im Nationalpark“). Der Schutz im Nationalpark Kellerwald-Edersee bezieht sich vor allem auf den Erhalt des naturnahen Buchenwaldes, der zu den größten in Westeuropa zählt. Diese Waldgebiete gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder Deutschlands“.
Der Nationalpark dient aber auch der Erholung. Es gibt viele Wander- und Radwege, darunter der Urwaldsteig Edersee und der Edersee-Radweg, die rund um den See führen. Hinzu kommen verschiedene Lehr- und Erlebnispfade, die sich bestimmten Themen widmen.

Mehr anzeigen

Lebendige Karte

Der Edersee in verschiedenen Maßstäben
aufrufen