Temperaturen im Juli

Australien/Neuseeland - Wirtschaft und Klima

978-3-14-100700-8 | Seite 186 | Abb. 4 | Maßstab 1 : 100.000.000
Temperaturen im Juli |  | Australien/Neuseeland - Wirtschaft und Klima | Karte 186/4

Überblick


Im Juli befindet sich Australien im so genannten Südwinter, da der Kontinent unterhalb des Äquators auf der Südhalbkugel liegt. Zwischen dem tropisch und subtropisch geprägten Norden und dem klimatisch gemäßigten Süden sind die Temperaturen zu jener Zeit recht unterschiedlich.
An den Küsten im tropisch geprägten Norden Australiens liegen die Temperaturen im Winter zwischen 20 °C und 25 °C. Mit Richtung ins Landesinnere erreichen sie noch angenehme 15 °C bis 20 °C.

Warmes Zentrum, kalter Süden
Das Zentrum des Landes unterliegt den Einflüssen des kontinentalen Klimas. Dort werden in weiten Teilen durchschnittliche Werte zwischen 10 °C und 15 °C erreicht. Die Tage sind dann angenehm warm, der Nächte können jedoch ziemlich kalt werden. Dasselbe gilt für den Südwesten des Landes.
Im Süden auf Tasmanien fallen die durchschnittlichen Temperaturen während dieser Zeit zum Teil unter 5 °C. Mit durchschnittlich 5 °C bis 10 °C bleibt es in weiten Teilen im Winter jedoch eher mild. Auch die zu Australien gehörende Insel Tasmanien liegt in der gemäßigten Klimazone. Deshalb sind die winterlichen Temperaturen dort ähnlich.

Neuseeland: Nord-Süd-Gefälle
Wie Tasmanien liegt auch Neuseeland in den gemäßigten Breiten. Die Nordinsel wird von einem subtropischen Klima bestimmt, während die Südinsel von einem gemäßigten Klima geprägt ist.
Die Temperaturen sind mit denen von Südaustralien zu vergleichen und liegen bei zum Teil unter 5 °C auf der Südinsel und bis zu 10 °C auf der Nordinsel. Zusammenfassend kann man sagen, dass die winterlichen Temperaturen in Südaustralien, Tasmanien und Neuseeland letztlich denen in West- und Mitteleuropa ähneln.

A. Siegmund, J. Seibel

Info Plus

Weite Teile Australiens liegen solarklimatisch im Bereich der Tropen und Subtropen. Die Grenze zwischen ihnen verläuft in der Nähe des südlichen Wendekreises. Dabei prägt der dominierende Einfluss des südhemisphärischen Hochdruckgürtels das Klima weiter Teile des Kontinents. In Kombination mit Luv-Lee-Effekten und der Höhenlage entsteht so eine große Bandbreite klimatischer Verhältnisse zwischen trockenen und immerfeuchten Tropen sowie zwischen trockenen, sommerfeuchten und winterfeuchten Subtropen. Im Bereich von Tasmanien reicht Australien im Süden bis in die südlichen Mittelbreiten hinein, ebenso Neuseeland. Die pazifischen Inseln liegen — von wenigen Ausnahmen abgesehen — in den Tropen.

Zur Karte: Temperaturen im Juli
Im Juli, während des Südwinters, fallen die Durchschnittstemperaturen im Südosten Australiens teilweise unter 5 °C. Der kontinentale Einfluss Inneraustraliens kommt in dieser Jahreszeit hingegen weniger zum Tragen.
Die Temperaturverhältnisse in Tasmanien und Neuseeland sind denjenigen in West- und Mitteleuropas vergleichbar, sieht man von der "Umkehrung der Jahreszeiten" auf der südlichen Erdkugel ab.
A. Siegmund

Google Maps

Zur Orientierung

Die Lage und Ausdehnung dieser Diercke Karte kannst Du Dir zur Orientierung als Kartenrahmen in Google Maps anzeigen lassen.

Jetzt orientieren