Stuttgart - Nutzungsansprüche

Industrieraum - Region Stuttgart

978-3-14-100700-8 | Seite 45 | Abb. 3 | Maßstab 1 : 50.000
Stuttgart | Nutzungsansprüche | Industrieraum - Region Stuttgart | Karte 45/3

Informationen

Der städtebaulichen Entwicklung der Stuttgarter Innenstadt werden durch die Beckenlage natürliche Grenzen setzt. Auch der Verlauf der Verkehrswege orientiert sich an diesen Strukturen. Dass die Nachfrage nach Flächen für öffentliche Gebäude, Gewerbe und Wohnbebauung andererseits sehr hoch ist, führt zu einem anhaltenden Flächenmangel in der Innenstadt. Daraus — und aus dem Ziel, die Bahnverbindungen von Stuttgart zu optimieren und kürzere Fahrzeiten in Richtung München und Karlsruhe zu erreichen — entstand das Projekt Stuttgart 21, bei dem die gegenwärtigen Bahnanlagen weitgehend umgenutzt und durch neu gebaute unterirdische Strecken und Bahnhöfe ersetzt werden sollen. Hinzu kommt eine neu zu bauende Bahnstrecke nach Ulm.
Die frei werdenden Flächen im Bereich des heutigen Hauptbahnhofs (rund 100 ha) sollen je nach Lage für Handel und Dienstleistungen (an die City angrenzende Teile), für Wohnen sowie die Erweiterung von Parkanlagen genutzt werden; damit würden trennende Barrieren zwischen den Stadtteilen Nord und Ost abgebaut. Kritisch werden v. a. die hohen Kosten des Projektes (rund 3 Mrd. Euro) bewertet.
M. Felsch

Google Maps

Zur Orientierung

Die Lage und Ausdehnung dieser Diercke Karte kannst Du Dir zur Orientierung als Kartenrahmen in Google Maps anzeigen lassen.

Jetzt orientieren