Siebengebirge - Berg Drachenfels - Blockbild

Siebengebirge - Vom Bild zur Karte

978-3-14-100391-8 | Seite 7 | Abb. 3
Siebengebirge | Berg Drachenfels | Siebengebirge - Vom Bild zur Karte | Karte 7/3

Überblick

Der Berg Drachenfels im Siebengebirge dient als Beispiel dafür, wie Berge auf der Karte dargestellt werden und wie physische Karten Geländeformen und Landhöhen veranschaulichen.

Blockbild vom Drachenfels mit Höhenschichten

In diesem großen Blockbild wird der Drachenfels als dreidimensionales Blockbild dargestellt, in dem Höhenlinien und Höhenschichten eingezeichnet werden. Höhenlinien sind gedachte Linien, die Punkte in gleicher Höhenlage miteinander verbinden. Zwischen den Höhenlinien werden die einzelnen Höhenschichten in unterschiedlichen Farben eingefärbt. Die oberen Höhenlagen sind braun; tiefe Lagen unten am Rhein sind grün. Die Abstufung der Höhenschichten ist dieselbe wie in der physischen Karte vom Drachenfels.

Die  Oberfläche dieses Blockbilds zeigt eine vereinfachte Bodenbedeckung. Dadurch ist die Wirkung ähnlich wie bei einem Schrägluftbild.

Wie viele Atlaskarten ist auch dieses Blockbild geschummert: Eine zeichnerische Schattendarstellung (Schummerung) lässt die Erdoberfläche mit ihren Geländeformen räunlicher und plastischer erscheinen.

Mehr anzeigen

Das Siebengebirge

Das Siebengebirge liegt rechtsrheinisch, südöstlich von Bonn. Es besteht aus mehr als 50 Bergen und Anhöhen und ist vulkanischen Ursprungs. Am bekanntesten ist der Drachenfels, der sich mit 321 Metern direkt oberhalb des Rheins erhebt. Die auf ihm stehende Burgruine Drachenfels ist das Wahrzeichen des Siebengebirges. Seit dem 19. Jahrhundert ist der Drachenfels ein sehr beliebtes Touristenziel, auch für Gäste aus dem Ausland.




Mehr anzeigen

Differenzierende Karte

Siebengebirge - Berge auf der Karte
aufrufen