Saarland - Ältere Bevölkerung

Saarland - Verwaltung und Bevölkerung

978-3-14-100382-6 | Seite 29 | Abb. 5
Saarland | Ältere Bevölkerung | Saarland - Verwaltung und Bevölkerung | Karte 29/5

Überblick

Das Saarland weist schon heute eine stark überalterte Bevölkerung auf; diese Tendenz wird sich bis 2030 noch weiter fortsetzen (siehe 29.3 „Saarland – Altersentwicklung“). Ende 2015 waren 227 630 Einwohner 65 Jahre und älter, das entspricht einem Anteil von 22,9 Prozent an der Gesamtbevölkerung. Die Anteile in den einzelnen Gemeinden reichen von 18,0 Prozent in Perl bis 26,6 Prozent in Großrosseln. Im Stadtverband Saarbrücken liegt der Anteil mit unter 22 Prozent recht niedrig, da hier viele Studenten und Arbeitskräfte den Altersdurchschnitt senken. Die umliegenden Gemeinden hingegen bilden (bis auf Wadgassen) einen Ring mit einer überdurchschnittlich alten Bevölkerung. Ist der Anteil der über 64-Jährigen hoch, so müssen sich die Gemeinden darauf einstellen. Statt Spielplätzen werden beispielsweise ausreichend Ärzte benötigt. Auch ein gut ausgebauter ÖPNV ist wichtig für ältere Menschen, die nicht mehr selbst Auto fahren. Eine Zunahme der nicht mehr berufstätigen Bevölkerung führt zudem zu einem Rückgang des Einkommenssteueraufkommens.

Basiskarte

#
Saarland – politisch
aufrufen