Südosteuropa, Türkei - Physische Karte

Südosteuropa, Türkei - Physische Karte

978-3-14-100385-7 | Seite 70 | Abb. 1
Südosteuropa, Türkei | Physische Karte | Südosteuropa, Türkei - Physische Karte | Karte 70/1

Überblick

Zum südosteuropäischen Raum zählen die Mittelmeerstaaten Kroatien, Albanien, Griechenland, Montenegro und die Türkei sowie im Inland Bosnien und Herzegowina, Serbien, Kosovo, Mazedonien, Rumänien und Bulgarien. Rumänien, Bulgarien und die Türkei haben lange Küsten am Schwarzen Meer.

Gebirge

Südosteuropa, der östliche Mittelmeerraum und die Türkei haben ihre Gestalt fast vollständig während der alpidischen Gebirgsbildung (Beginn vor rund 50 Millionen Jahren) erhalten (siehe auch Karte 72.1 „Europa – Alter der Gebirge und Rohstoffvorkommen“). Die Gebirgsketten sind im Vergleich zu anderen Gebirgen noch relativ jung. Einige Gebirgszüge, unter anderem die Karpaten, Rhodopen, der Taurus und der Kaukasus, sind Hochgebirge. In der Türkei und dem Iran liegen innerhalb der Gebirge große Seen wie der Vansee und der Urmiasee.

Küsten und Ebenen

Schmale Küstensäume leiten von den Gebirgsketten zum Mittelmeer und in das Ägäische und Adriatische Meer über. Hier finden sich zahlreiche Gruppen kleiner Inseln. Zypern und Kreta sind die beiden größten Inseln des östlichen Mittelmeeres. Beide Inseln sind stark von Gebirgen geprägt. Ausnahmen innerhalb der Gebirgslandschaften bilden die weiten und von großen Flüssen durchströmten Landschaften des Pannonischen Beckens und des türkischen Anatoliens. Das tiefer liegende Anatolien wird vom Pontischen Gebirge und dem Taurus eingerahmt. Größere Ebenen entstanden auch an Küsten, wo große Flüsse ihre Sedimente (Material wie Sand oder Kies) abgelagert haben (Donau, Seyhan/Ceyhan). Im Norden befinden sich die Ebenen des Osteuropäischen Tieflandes, im Südosten die der Arabischen Halbinsel. Der Mittelmeerraum ist aufgrund der aktiven Tektonik (Bewegungen in der Erdkruste) stark erdbebengefährdet. Weiträumige Niederungen (langgestreckte und weitläufige Täler), Tafelländer (hoch liegende Flachländer) und Hügelländer durchschneiden im Westen die Gebirge, die größere Höhen erreichen, wie zum Beispiel die Karpaten. Im Süden Osteuropas liegen das Kaspische Meer (ein kleiner Teil ist am äußersten rechten Kartenrand zu erkennen), das Asowsche Meer und das Schwarze Meer.

Trainingskarte

#
Südosteuropa
aufrufen

Trainingskarte

#
Flaggen der Staaten Südosteuropas
aufrufen