Nordrhein-Westfalen und Nachbarn - Bevölkerungsschwerpunkt Europas

Nordrhein-Westfalen und Nachbarn - Vernetzung innerhalb Europas

978-3-14-100391-8 | Seite 29 | Abb. 2 | Maßstab 1 : 3.500.000
Nordrhein-Westfalen und Nachbarn | Bevölkerungsschwerpunkt Europas | Nordrhein-Westfalen und Nachbarn - Vernetzung innerhalb Europas | Karte 29/2

Überblick

Bevölkerungsdichte, Nordrhein-Westfalen, Metropolregion Rhein-Ruhr, Blaue Banane, Ballungsräume, Agglomeration, Rheinschiene, Ländlicher Raum, Verkehrsachsen

Die Bevölkerung in Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen ist mit 17,9 Mio. Einwohnern (Stand 2019) und einem Anteil von 21,6 % an der Gesamtbevölkerung Deutschlands das bevölkerungsreichste Bundesland. Die Bevölkerungsdichte liegt mit 526 Einw./km2 weit über dem deutschen Durchschnitt von 232 Einw./km2. Besonders dicht besiedelt ist die Metropolregion Rhein-Ruhr, die von Bonn am Rhein entlang bis nach Duisburg reicht und dazu das ganze Ruhrgebiet umfasst. Hier leben über 10 Mio. Menschen, die Bevölkerungsdichte liegt bei fast 1500 Einw./km2.

 

Nicht alle Regionen des Bundeslandes sind aber Teil des Ballungskerns oder der Ballungsrandzonen. Nahe der nördlichen, östlich und südlichen Landesgrenze ist der ländliche Raum auch in diesem europäischen Betrachtungsmaßstab deutlich sichtbar. Dennoch ist der Anteil des ländlichen Raums in den benachbarten Bundesländern höher.

 

Mehr anzeigen

Lage des Bundeslandes in Mitteleuropa

Nordrhein-Westfalen liegt zentral in Mitteleuropa. Hier kreuzen sich die beiden großen europäischen Verkehrsrouten: die Nord-Süd-Achse zwischen Südwestengland und Norditalien sowie die West-Ost-Achse zwischen Rotterdam und den Ländern Osteuropas. Im Umkreis von 500 Kilometern um die Landeshauptstadt Düsseldorf leben rund 160 Millionen Menschen – das entspricht mehr als 30 Prozent der Gesamtbevölkerung der Europäischen Union.

 

Groß ist daher auch die Autobahn- und Eisenbahndichte. Das macht den Weg aus Nordrhein-Westfalen zu den Seehäfen der Niederlande und Belgiens unkompliziert - solange das Verkehrsaufkommen nicht Überhand nimmt. Außergewöhnlich ist auch die Flughafendichte: Internationale Flughäfen liegen im dargestellten Raum vergleichsweise dicht beeinander; nur die größten Flughäfen sind überhaupt in der Karte eingetragen.

Mehr anzeigen

Lebendige Karte

Rotterdam - größter Seehafen Europas
aufrufen