Nordrhein-Westfalen - Temperaturen im Jahr

Nordrhein-Westfalen - Klima und Landwirtschaft

978-3-14-100391-8 | Seite 18 | Abb. 1 | Maßstab 1 : 2.400.000
Nordrhein-Westfalen | Temperaturen im Jahr | Nordrhein-Westfalen - Klima und Landwirtschaft | Karte 18/1

Überblick

<p>Die Karte zeigt die Verteilung der Jahrestemperaturen in Nordrhein-Westfalen im langjährigen Mittel. Solche langjährigen Mittel beruhen auf Messungen über einen langen Zeitraum, meistens 30 Jahre.
In Nordrhein-Westfalen werden die unterschiedlichen Jahresmitteltemperaturen (oder auch Jahresdurchschnittstemperaturen) vor allem durch das Relief bestimmt.
</p>

Temperaturverteilung in den Mittelgebirgen

<p>In den höheren Lagen der Mittelgebirge herrschen die niedrigsten Temperaturen. Mit unter 5 °C ist es auf dem Kahlen Asten (841 m ü. M.) am kältesten. Der Kahle Asten liegt im Rothaargebirge und ist (nach dem Langenberg) die zweithöchste Erhebung in Nordrhein-Westfalen.</p>
<p>Das Rothaargebirge hebt sich generell als „Kälteinsel“ von seiner Umgebung ab. Selbst in den etwas tiefer gelegenen Bereichen pendeln sich die durchschnittlichen Jahrestemperaturen zwischen 6 und 7 °C ein. Ähnliche Werte finden sich im Südwesten Nordrhein-Westfalens im Gebiet der Nordeifel.</p>
<p>Nördlich des Rothaargebirges klettern die Temperaturen im Sauerland zum Teil bis auf 9 °C im jährlichen Mittel.</p>
<p>Im Bereich der nordöstlichen Höhenzüge, zum Beispiel im Eggegebirge und im Teutoburger Wald, liegen die jährlichen Durchschnittstemperaturen zwischen 7 und 9 °C. Die höchste Erhebung des Teutoburger Waldes in Nordrhein-Westfalen ist der Barnacken mit rund 446 m ü. M. Aufgrund der etwas geringeren Höhenlage sind die durchschnittlichen Jahrestemperaturen dort höher als im Rothaargebirge.</p>

Temperaturverteilung in den tieferen Lagen

<p>In tieferen Lagen treten insgesamt höhere Temperaturen auf als in den Höhenlagen. Hierbei spielt die Lage eine wichtige Rolle: Das Münsterland liegt zum Beispiel geschützt zwischen den Höhenzügen des Teutoburger Waldes, des Eggegebirges, des Rothaargebirges und den Ausläufern des Rheinischen Schiefergebirges.</p>
<p>In weiten Teilen des Tieflandes – vom Münsterland über das niederrheinische Tiefland bis zur Kölner Bucht – werden mittlere Temperaturwerte zwischen 9 und 10 °C im Jahr gemessen. Die höchsten Temperaturen herrschen entlang der Rheinschiene, etwa im Bereich der Kölner Bucht – dort steigen die mittleren Jahrestemperaturen auf 10 bis 11 °C. Diese „Wärmeinseln“ zählen zu den wärmsten Regionen Deutschlands.</p>

Trainingskarte

#
Klimadiagramme
aufrufen