Nachhaltigkeit - regional

Deutschland - Raumordnung

978-3-14-100700-8 | Seite 67 | Abb. 3
Nachhaltigkeit | regional | Deutschland - Raumordnung | Karte 67/3

Informationen

Der komplexe Begriff der Nachhaltigkeit hat eine wirtschaftliche, soziale und ökologische Dimension. Um die Nachhaltigkeit auf der Grundlage statistischer Daten regionalbezogen bewerten und Entwicklungen zwischen 1995 und 2004 erfassen zu können, wurden diesen Dimensionen geeignete Einzelindikatoren geordnet. Der Vergleich mit Zielwerten macht jeweils eine Einstufung eines Regionswertes als weniger oder stärker nachhaltig möglich und ergibt im Netzdiagramm einen zusammenfassenden Überblick. Er ermöglicht auch die Bestimmung von Defiziten und künftigen Handlungsfeldern.
Diese Methode macht Nachhaltigkeitsdefizite zwischen den Regionen erkennbar. So wird der Raum Frankfurt/Rhein-Main insgesamt sehr gut bewertet, zeigt aber Defizite beim Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen, die z. B. durch die intensive Inanspruchnahme für Wirtschaft, Siedlung und Verkehr, die Zerschneidung der Landschaft sowie Emissionen von Schadstoffen erklärbar sind. Die Region Donau-Wald zeigt dagegen wirtschaftliche Entwicklungsdefizite als Spiegel struktureller Probleme.
M. Felsch

Google Maps

Zur Orientierung

Die Lage und Ausdehnung dieser Diercke Karte kannst Du Dir zur Orientierung als Kartenrahmen in Google Maps anzeigen lassen.

Jetzt orientieren