Mainau - Insel im Überlinger See (Bodensee) - Senkrechtluftbild

Vom Bild zur Karte

978-3-14-100852-4 | Seite 8 | Abb. 1 | Maßstab 1 : 10.000
Mainau | Insel im Überlinger See (Bodensee) | Vom Bild zur Karte | Karte 8/1

Das Schrägluftbild zeigt die Insel Mainau im Überlinger See, der einen Teil des Bodensees bildet. Das Bild vermittelt einen räumlichen Überblick über die Insel mit ihren Gebäuden und den von Parkanlagen eingenommenen Freiflächen. Allerdings werden durch den schrägen Aufnahmewinkel des Fotos einige Gebäude, Wege und Flächen von anderen Gebäuden und Bäumen verdeckt. Die Aufnahme wurde aus einer Höhe von 400 Metern mit Blickrichtung Norden aufgenommen.

Um von der Aufnahme zu einer Karte zu gelangen, wird ein zweites Foto aus der senkrechten Perspektive benötigt. Auf dem Senkrechtluftbild lassen sich deutlich die Umrisse von Gebäuden, Verläufe von Verkehrseinrichtungen, sonstige Flächenabgrenzungen und der Bewuchs erkennen. Bei dem Senkrechtluftbild zeigt der obere Bildrand nach Norden: Die Aufnahme ist genordet. Weil Karten in der Regel ebenfalls nach Norden ausgerichtet sind, eignet sich das Senkrechtluftbild gut als Grundlage zur Kartenerstellung.

Mehr anzeigen

Legende

In der Legende wird jedes Kartenzeichen erklärt, sodass man die Karte einfach lesen kann. Kartenzeichen oder auch Signaturen sind Symbole, mit denen der Kartograph die einzelnen Objekte und Sachverhalte in der Karte darstellt. Meistens verwenden Kartographen ähnliche Symbole für die gleichen darzustellenden Objekte. In der Karte „Mainau – Blumeninsel“  steht eine rote Signatur für eine gastronomische Einrichtung oder eine Informationsstelle, eine gestrichelte schwarze Linie für eine Schiffsverbindung.

M. Schneider, S. Lemke

Mehr anzeigen

Maßstab und Generalisierung

Die Senkrechtaufnahme der Insel Mainau wurde aus 1 000 Metern Höhe gemacht. Je nachdem, wie hoch der Aufnahmepunkt des Senkrechtluftbilds liegt, desto kleiner oder größer wird der Maßstab der später daraus entstehenden Karte. Der Maßstab benennt also immer das Verkleinerungsverhältnis einer Karte. Die Karte, die die Kartographen aus dem Senkrechtluftbild der Insel Mainau entwickelt haben, hat den Maßstab 1 : 10 000 – wie auch das Foto. Da nicht jede Einzelheit einer Landschaft bzw. einer Ortes in einer Karte aufgenommen werden kann, vereinfachen Kartographen die Wirklichkeit bei der Herstellung einer Karte. Gebäude erscheinen dann oft nur im Grundriss. Andere, weniger bedeutsame Details wie zum Beispiel einzelne Fahrzeuge oder Bäume werden in der Karte gar nicht berücksichtigt oder stark vereinheitlicht.

Bei Aufnahmen aus sehr großen Höhen ist die Darstellung der Wirklichkeit noch stärker verkleinert. Je stärker die Wirklichkeit verkleinert wird, desto kleiner ist der Maßstab der Karte. Bei kleinen Maßstäben, zum Beispiel bei einer Straßenkarte im Maßstab 1 : 250 000, gehen durch die Verkleinerung viele Einzelheiten verloren. Städte und Straßen erscheinen in diesen Karten nur noch als Kreise und Linien.

Mehr anzeigen