Lima (Peru), El Alto (La Paz, Bolivien), Cuiabá (Brasilien), Barra (Brasilien), Maceió (Brasilien) - Klimadiagramme

Südamerika - Landwirtschaft

978-3-14-100385-7 | Seite 160 | Abb. 1
Lima (Peru), El Alto (La Paz, Bolivien), Cuiabá (Brasilien), Barra (Brasilien), Maceió (Brasilien) | Klimadiagramme | Südamerika - Landwirtschaft | Karte 160/1

Überblick

Die fünf Klimastationen Lima (Peru), El Alto (La Paz, Bolivien), Cuiabá (Brasilien), Barra (Brasilien) und Maceió (Brasilien) liegen alle etwa auf der gleichen geographischen Breite (zwischen 8 und 17° s. Br.), also in den Tropen, umfassen jedoch von Westen nach Osten den gesamten Kontinent Südamerika. Die Lage der Klimastationen ist in der Karte 16.2 „Südamerika – Vegetation und Landwirtschaft“ eingetragen.

Lima

Lima liegt am Pazifischen Ozean. Sein Klima wird durch den kalten Humboldt-Strom bestimmt. Er sorgt dafür, dass keine feuchten Luftmassen aufsteigen und Regen bringen. Mit nur 9 mm Jahresniederschlag ist das Klima daher in Lima extrem arid. Die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf nur wenig. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 18,2 °C.

Cuiabá

Cuiabá liegt am südlichen Rand des Amazonas. Die Temperaturen sind im Jahresverlauf relativ konstant, die Jahresmitteltemperatur beträgt 25,6 °C. Cuiabá weist mit 1315 mm im Jahr hohe Niederschläge auf. Im Sommerhalbjahr regnet es wenig, im Winterhalbjahr dafür umso mehr. Ursache dafür ist die sich jahreszeitlich verschiebende ITC (Innertropische Konvergenzzone).

Maceió

Maceió liegt am Atlantischen Ozean, an dessen Küste der warme Süd-Äquatorialstrom vorbeiströmt. Durch die starke Verdunstung über dem Meer ist die Luft sehr feucht und während der Regenzeit von März bis August fallen hohe Niederschläge. Über das Jahr sind es insgesamt 2168 mm. Die Temperaturen schwanken im Jahresverlauf nur gering. Die Jahresmitteltemperatur beträgt 24,8 °C.

El Alto

Das Klima von La Paz wird vor allem durch seine Lage auf 4071 Metern Höhe in den Kordilleren bestimmt. Die Jahresmitteltemperatur ist mit 8,8 °C relativ gering, aufgrund der Lage in den Tropen aber immer noch hoch. Die Niederschläge von 358 mm im Jahr fallen vor allem in den Sommermonaten (der Südhalbkugel!, also von Dezember bis Februar).

Barra

Barra liegt im Brasilianischen Hügelland auf 402 Metern Höhe. Die Temperaturen sind im Jahresverlauf relativ konstant, die Jahresmitteltemperatur beträgt 25,5 °C. Niederschläge fallen ausschließlich zwischen Februar und August, insgesamt 926 mm. Die restlichen Monate des Jahres sind trocken.