Hessen - Tourismus und Naturschutz

Hessen - Tourismus und Naturschutz

978-3-14-100389-5 | Seite 16 | Abb. 1 | Maßstab 1 : 1.000.000
Hessen | Tourismus und Naturschutz | Hessen - Tourismus und Naturschutz | Karte 16/1

Überblick

Das Land Hessen bietet mit seinen abwechslungsreichen Landschaften, kulturträchtigen Städten und zahlreichen Sehenswürdigkeiten viele Anreize für den Tourismus. Besondere Anziehungspunkte sind die weitläufigen Buchenwälder der nordhessischen Mittelgebirge, die Naturparks, der Nationalpark Kellerwald-Edersee, das Biosphärenreservat in der Rhön, die vielen Heilbäder und das Weinbaugebiet Rheingau. Der Kultur- und Städtetourismus konzentriert sich vor allem auf Frankfurt am Main, Kassel, Fulda, Marburg und Darmstadt.

Naturschutz und Erholung

Hessen ist ein sehr waldreiches Land – mit über 42 Prozent Waldanteil belegt es zusammen mit Rheinland-Pfalz den Spitzenplatz unter allen Bundesländern. So sind es insbesondere die waldreichen Mittelgebirge, die Erholung suchende Touristen und Ausflügler anziehen. In Hessen gibt es elf Naturparks; zuletzt wurde 2007 der Naturpark Lahn-Dill-Bergland gegründet. Der Naturpark Hessische Rhön bildet zusammen mit den angrenzenden Naturparks Thüringische und Bayerische Rhön das große Biosphärenreservat Rhön. Viele geologische und botanische Sehenswürdigkeiten hat der Natur- und Geopark Bergstraße-Odenwald zu bieten. Hierzu zählen u. a. das UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel und die Auenlandschaft Kühkopf-Knoblochsaue. Nur rund 57 km² groß ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee in Nordhessen mit einem der größten zusammenhängenden Rotbuchenwälder Europas.

 

Mit seinen rund 30 Heilbädern und heilklimatischen Kurorten ist Hessen ein ausgesprochenes Bäderland. Zu den bekanntesten Bädern zählen Wiesbaden (mit der Kaiser-Friedrich-Therme), Bad Homburg (mit dem Kaiser-Wilhelms-Bad) und Bad Wildungen (mit dem größten Kurpark Europas).

Mehr anzeigen

Kultur- und Städtetourismus

Hessen besitzt viele sehenswerte Kulturgüter. Ein beliebtes Ausflugsziel ist z. B. die Saalburg im Taunus, bei der es sich um ein rekonstruiertes römisches Kastell handelt, durch das ein Teil des römischen Grenzwalls Limes führt. Der Limes ist ebenso UNESCO-Welterbe wie das Kloster Lorsch in Südhessen und ein Teil des burgenreichen Oberen Mittelrheintals. Sehenswerte Burgen und Kirchen sind u. a. die Burg Breuberg im Odenwald, die Stiftsruine Bad Hersfeld (mit Festspielen), die Kaiserpfalz in Gelnhausen oder das Kloster Eberbach. Mit malerischen Stadtansichten locken Fritzlar, Alsfeld, Limburg (mit bedeutendem Dom), Büdingen und Michelstadt. Ein vielfältiges kulturelles Angebot bieten insbesondere die Städte Frankfurt am Main, Kassel (mit der Kunstausstellung „documenta“) und Fulda, aber auch die Universitätsstadt Marburg mit sehenswertem Stadtbild und Darmstadt mit der Künstlerkolonie Mathildenhöhe.

Freizeittourismus

Die Mittelgebirgslandschaften sind beliebte Wintersportgebiete, vor allem der Hochtaunus, der Hohe Vogelsberg und die Rhön, aber auch die nordöstlichen Ausläufer des Rothaargebirges, das so genannte Upland um Willingen.

 

Freizeitangebote für die ganze Familie bieten Erlebnisparks (z. B. Erlebnispark Ziegenhagen im Nordosten Hessens und Taunus-Wunderland bei Wiesbaden), Museen (z. B. das Freilichtmuseum Hessenpark im Taunus) und zoologische Gärten (z. B. Opel-Zoo bei Kronberg im Taunus und Zoo Frankfurt).

Mehr anzeigen

Lebendige Karte

Reiseziele in Hessen
aufrufen