Fraueninsel - Ausflugsziel im Chiemsee

Vom Bild zur Karte

978-3-14-100851-7 | Seite 8 | Abb. 2 | Maßstab 1 : 7.500
Fraueninsel | Ausflugsziel im Chiemsee | Vom Bild zur Karte | Karte 8/2

Die Fraueninsel (15,5 ha) ist neben der Herreninsel (238 ha) und der Krautinsel (3,5 ha) eine der drei Inseln im Chiemsee, dem mit einer Fläche von 79,9 km größten See Bayerns. Die Insel weist eine Breite von rund 300 Metern und eine Länge von rund 600 Metern auf. Die autofreie Insel hat rund 300 Einwohner und birgt rund 50 Gebäude, darunter das Kloster Frauenwörth, in dem rund 30 Benediktinerinnen leben. Gegründet wurde das Benediktinerinnenkloster im Jahr 772 vom Bayernherzog Tassilo III. Es zählt zu den ältesten Nonnenklostern Deutschlands. Die Abtei diente von 1838 bis 1995 dem Schul- und Internatsbetrieb. Heute finden in dem Kloster Seminare im Bereich der Erwachsenenbildung statt.

Zum Kloster gehört das Marienmünster, eine dreischiffige Basilika aus dem 11./12. Jahrhundert. Das Münster birgt das Grab Irmengards, die erste namentlich bekannte Äbtissin und heutige Schutzpatronin der Insel und des Chiemgaus. Sie wurde 1928 seliggesprochen, ihr Grab ist ein wichtiger Wallfahrtsort. Auf der Karte erkennbar ist auch der Grundriss des freistehenden Glockenturms (auch „Campanile“ genannt)" aus dem 12. Jahrhundert. Der achteckige Turm mit Zwiebelhaube ist heute das Wahrzeichen der Insel.

Ein weiterer bedeutender historischer Bau stellt die karolingische Torhalle aus dem 9. Jahrhundert dar, das älteste Gebäude der Insel.

Die Fraueninsel ist heute touristisch mit Restaurants und Übernachtungsbetrieben erschlossen. Neben den sakralen Bauten und der Wallfahrt, den gepflegten Häusern und Gärten bietet die Insel einen alten Baumbestand mit einer tausendjährigen Linde. Darüber hinaus ist die Insel für die Chiemseer Künstlerkolonie bekannt, die 1828 von dem Landschaftsmaler Maximilian Haushofer gegründet wurde. Auf dem Friedhof der Fraueninsel sind einige ihrer bekannten Künstler begraben.

Erreichbar ist die Fraueninsel ganzjährig mit Linienschiffen vom Ufer des Chiemsees und von der Insel Herreninsel. Zusammen mit den beiden anderen Chiemseeinseln bildet die Fraueninsel eine der kleinsten Gemeinden Bayerns, die Gemeinde Chiemsee im oberbayerischen Landkreis Rosenheim.

H. Kiegel

Mehr anzeigen