Europa - Der Verlauf des Zweiten Weltkrieges - bis Juli 1940

Geschichte - Der Zweite Weltkrieg und seine Ergebnisse

978-3-14-100389-5 | Seite 216 | Abb. 1
Europa | Der Verlauf des Zweiten Weltkrieges | Geschichte - Der Zweite Weltkrieg und seine Ergebnisse | Karte 216/1

Überblick

Mit dem Überfall auf Polen entfesselte Deutschland am 1. September 1939 den Zweiten Weltkrieg. Auf den Einmarsch in Polen reagierten Großbritannien und Frankreich mit Kriegserklärungen an das Deutsche Reich, das in weniger als drei Wochen das westliche Polen besetzte, während sowjetische Truppen dessen Osthälfte okkupierten, wie im „Hitler-Stalin-Pakt“ vom August 1939 vereinbart. Am 9. April 1940 marschierte die Wehrmacht in Dänemark und Norwegen ein, am 10. Mai 1940 eröffnete sie eine neue Front im Westen. In fünf Tagen überrannte sie die Niederlande und stieß bis Belgien vor. Am 28. Mai kapitulierte Belgien, am 10. Juni 1940 trat Italien mit Kriegserklärungen an Frankreich und Großbritannien auf der Seite Deutschlands in den Krieg ein. Am 14. Juni 1940 besetzte die Wehrmacht Paris. Die Niederlande und Belgien wurden einem Reichskommissar unterstellt, Frankreich teilten die Deutschen in eine nördliche besetzte Zone und in eine südliche Zone, die mit den Besatzern kollaborierte (Vichy-Regime).