Dahner Felsenland - Vielfältige Tourismusregion

Dahner Felsenland - Tourismus und Naturschutz

978-3-14-100390-1 | Seite 17 | Abb. 3 | Maßstab 1 : 30.000
Dahner Felsenland | Vielfältige Tourismusregion | Dahner Felsenland - Tourismus und Naturschutz | Karte 17/3

Überblick

Dahner Felsenland, Dahn, Pfälzerwald, Tourismus, Naturpark Pfälzerwald, Biospärenreservat Pfälzerwald-Nordelsass, Premiumwanderweg, Klettern, Klettertourismus, Wandern, Wandertourismus

Touristisches Angebot

Das Dahner Felsenland ist eine beliebte Touristenregion insbesondere für Wanderer, Radwanderer, Kletterer und Naturliebhaber. Sie finden hier eine abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit Höhen zwischen 200 und etwas über 400 Metern sowie zahlreichen, spektakulären Felsformationen aus Buntsandstein, denen die Region ihren Namen verdankt. Zudem sind hier 16 Burgen bzw. Burgruinen zu entdecken, die oftmals in den Sandstein hinein gebaut wurden.

 

Wanderern steht ein gut ausgebautes Wanderwegenetz mit zwölf Premiumwanderwegen zur Verfügung. Das sind vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnete, besonders empfehlenswerte Wege, von denen es in Deutschland insgesamt etwa 200 gibt. Der Weitwanderweg „Felsenland Sagenweg“ (86,4 Kilometer) wurde zudem 2013 als „Deutschlands schönster Wanderweg“ ausgezeichnet.

 

Für Fahrradfahrer führen drei Genießer-Touren durch das Dahner Felsenland. Mountainbiker können die Region auf vier Mountainbikerouten von insgesamt 180 Kilometern Länge erleben, die Teil des Mountainbikeparks Pfälzerwald sind.

 

Mit seinen 50 ausgewiesenen Kletterfelsen ist das Dahner Felsenland zudem eines der bekanntesten deutschen Klettergebiete.

 

Im Sommer kann man in mehreren Badeseen schwimmen. Ganzjährig ist das Felsland Badeparadies mit Innen- und Außenbecken sowie Sauna geöffnet.

 

1997 wurde die Bahnlinie durch das Tal des Flusses Wieslauter für den Ausflugsverkehr an Sonn- und Feiertagen reaktiviert, nachdem sie 1966 stillgelegt worden war. Heute verkehren auf der Strecke der Ausflugszug Bundenthaler aus Mannheim sowie der Felsenland-Express aus Karlsruhe.

Mehr anzeigen