Antarktische Halbinsel

Polargebiete

978-3-14-100700-8 | Seite 221 | Abb. 5 | Maßstab 1 : 12.000.000
Antarktische Halbinsel |  | Polargebiete | Karte 221/5

Informationen

Die Ausschnittskarte zeigt den am weitesten nach Norden ragenden Teil der Antarktis mit den vorgelagerten Südshetlandinseln (bis 62° Süd), deren Breitenlage auf der Nordhalbkugel etwa derjenigen von Mittelschweden entspricht. In dieser Region gibt es vergleichsweise viele Forschungsstandorte, alleine auf der King-George-Insel sind acht Überwinterungsstationen zu finden. Sie befinden sich dort in logistisch günstiger Lage zu Südamerika und sind mit dem Flugzeug in wenigen Stunden und mit dem Schiff in einigen Tagen zu erreichen.

Relief und geologische Formationen
Im Bogen der Halbinsel setzen sich die orogenen Strukturen der Anden aus Südamerika fort. Neben Gesteinsserien aus der Frühgeschichte der Gebirgsbildung am Rande Gondwanas kommen viele junge Vulkanite vor. Die noch aktive Vulkaninsel Deception, deren Calderabogen südwestlich der Greenwichinsel liegt, und der ebenfalls noch aktive Mount Erebus auf der Rossinsel — der südlichste Vulkan der Erde — belegen, dass der geologische Untergrund noch in Bewegung ist.
Auf der Halbinsel ragen mehrere Gebirgsflanken und Küsten aus dem in dieser Region schmalen Inlandeis hervor. Die tatsächlich eisfreien Gebiete sind aber doch so kleinräumig, dass sie auf der Karte nicht maßstabsgerecht eingezeichnet werden können. Dennoch bieten sie Raum für eine Vielzahl von Stationen, die zum Teil in enger Nachbarschaft liegen. Argentinien und Chile haben mit einem bescheidenen Siedlungsprogramm ihre territorialen Ansprüche seit einigen Jahren zu untermauern versucht. In der argentinischen Station Esperanza wurden 1978 die ersten "Antarktiker" geboren. Heute gibt es schon relativ viele exklusive Kreuzfahrtschiffe, die in den Bereich der Halbinsel gelangen.

Klimaerwärmung und Hoheitsansprüche
Die Antarktische Halbinsel zeigte in den letzten 50 Jahren die weltweit stärkste regionale Erwärmung. Hier wurde seit den 1950er-Jahren eine Erhöhung der Temperatur um fast 3 °C bzw. um 0,54 °C pro Jahrzehnt gemessen; das globale Mittel liegt bei 0,11 °C pro Jahrzehnt. Auf der Karte ist der durch diese Klimaerwärmung verursachte Rückgang des Larsen-Schelfeises anhand von mehreren zeitlich aufeinander folgenden Satellitenbildern und Geländemessungen dokumentiert.
In dieser Region überschneiden sich die Hoheitsansprüche von Großbritannien, Chile und Argentinien. Die USA und Russland haben trotz ihrer ausgedehnten, über Jahrzehnte kontinuierlichen Forschungsprogramme keine Ansprüche angemeldet, aber die Aufteilung ausdrücklich nicht anerkannt.
V. Hochschild

Materialien zu dieser Karte

Weitere Materialien

Link

Kuner Feedlot (Weld County, Colorado) - Rindermast

http://www.fiveriverscattle.com
Ansehen

Graphiken

Bild

Zielgebiete der Touristen in in Antarktis

In einer vom Verband der Antarktis-Reiseveranstalter IAATO (International Association of Antarctica Tour Operators) veröffentlichten Studie wurde untersucht, welche Gebiete am häufigsten besucht werden. Für die Saison 2010/2011 waren diese: 1. Cuverville Island 2. Neko Harbor 3. Lemaire Channel 4. Whalers Bay 5. Elephant Island Fast 90 Prozent aller touristischen Angebote beziehen sich auf den Bereich der Antarktischen Halbinsel und ihre westlich bzw. nördlich vorgelagerten Inseln
Download

Google Maps

Zur Orientierung

Die Lage und Ausdehnung dieser Diercke Karte kannst Du Dir zur Orientierung als Kartenrahmen in Google Maps anzeigen lassen.

Jetzt orientieren